Verein zur Förderung
des Segelsports Rostock e.V.

Der Schiffsaufbau

Unabhängig von seiner Größe besteht jedes Segelschiff aus drei wesentlichen Baugruppen: einem oder mehreren Rümpfen, den Segeln und dem Rigg. Der Rumpf kann aus Stahl, Aluminium, glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK), Beton oder Holz gefertigt sein. Der Rumpf trägt meist an seiner Unterseite eine Flosse – den Kiel oder das Schwert.

Schiffsaufbau


Diese Bauteile sollen die Abdrift (das Abtreiben) des Schiffes bei seitlichen Winden verringern bzw. die Stabilität des Schiffes bei Seitenlage (Krängung) gewährleisten. Die Segel werden allgemein in Rahsegel und Schratsegel eingeteilt. Rahsegel sind die für alte Segelschiffe typischen viereckigen Segel, die quer zur Mittschiffsebene stehen und dadurch vorzüglich zum Segeln bei Wind von hinten (achterlicher Wind) geeignet sind.







Bild
Bild

Sponsoren

Bild
Bild
Bild
Bild